Eine Online-Kursleiterin in Action

Online-Meeting Kursleitung

Am 25. Februar 2020 meldete das Tessin die erste Corona-Ansteckung. Das war der Startschuss für meine neue, mit bisher unbekannte Karriere: Die Online-Kursleiterin.

Bis zum Lock down am 13. März versuchte ich mich auf eine neue Art von Unterricht vorzubereiten. Ich war sicher, dass nicht nur China, sondern auch wir uns umstellen müssen. Ich fand im Netz viele Tutorials, die Funktionen von Tools erklärten, aber niemand bereitete mich methodisch und didaktisch auf diese neue Welt vor. Also musste ich selber kreativ werden, um den Unterricht so unterhaltsam wie möglich zu gestalten. Heute habe ich einen grossen Katalog mit Methoden, Spielen und Möglichkeiten von Wissensvermittlung.

Lange Rede kurzer Sinn, unterdessen macht es richtig Spass. Da die Teilnehmenden sich oft von zu Hause aus einloggen, hat sich vieles verändert. Hier ein paar lustige Episoden aus meinem Online-Kursalltag:

Die eine Frau dreht in der Pause immer ihren Laptop zur Wand. Darauf angesprochen meinte sie, dass jetzt ihr Ehemann in der Küche anfängt das Abendessen vorzubereiten und nicht möchte, dass ihm so viele Leute zuschauen.

In der Pause in einem anderen Kurs sah ich mir die Ausschnitte der Wohnungen genauer an. Im Hintergrund sah ich etwas, was sich beim genaueren Hinsehen als Duschkopf herausgestellt hat. Die Teilnehmerin war wohl vom Badezimmer aus den Kurs mitverfolgt.

Auch vielen Kindern ist es langweilig zu hause. Es haben bereits zwei Kinder mucksmäuschenstill dem Papa oder der Mama zugeschaut, wie diese je einen halben Tag ein Führungsthema erarbeitet haben. Ich habe eines der Kinder nach dem Kurs darauf angesprochen. Der Junge meinte, dass es ihm so langweilig sei, dass er wohl alles spannend finden würde.

Eine Frau bekam die Aufgabe etwas aufzuschreiben. Sie meinte entschuldigend, dass sie das im Moment nicht könne. Sie zeigte auf ihren Schoss, wo eine grosse langhaarige Katze auf ihrer Hand sass.

Ich zähle unterdessen auch die Katzen, die durchs Bild laufen. Es sind bereits 14 Katzen in 68 Lektionen. Das macht einen Schnitt von einer Katze auf einen halben Tag.

Heute gebe ich mein erworbenes Wissen in Online-Kursen weiter, damit auch andere Kursleitende Spass an der Online-Methoden bekommen. Lasst uns weiterhin unser Wissen an Interessierte weitergeben. In diesem Sinne,

Let’s the show go on

Corina Zingg